Unsere Stellungnahme

Liebe Freunde, Kollegen, Schüler!

Am Donnerstag den 24.02 haben Hamburger Journalisten ohne Vorwarnung unsere Geschäftsführerin Viktoria zuhause besucht. Offensichtlich haben sie angenommen, dass unsere Sprachschule einen verlängerten Arm vom Putin Regime in Hamburg darstellt. Das hat uns dazu bewegt ein Statement angesichts der dramatischen politischen Lage abzugeben.

  • Wir sind gegen den Krieg und gegen Putins Regime.
  • Unsere Sprachschule hat nie Gelder von der russischen Regierung oder anderen Organisationen erhalten. Das ist ein rein privatwirtschaftliches Unternehmen, wir bieten Sprachunterricht und werden dafür bezahlt. Wir sind unabhängig und frei.
  • Sprachen und Kulturen gehören niemandem. Das ist ein Kulturgut, welches der ganzen Welt zugänglich und frei von Propaganda ist. Das hat sehr treffend Stanislav Chernyschov – Autor des Lehrwerks „Poechali“ – in seiner Ansprache an Russischlernenden zusammengefasst.
  • Ukraine ist ein wunderschönes Land. Dort spricht man Ukrainisch und Russisch. So kam es dazu, dass wir in Zusammenbeißt mit NowaMowa drei Russisch-Sprachreisen nach Kiew (2017, 2018) und Odessa (2019) organisiert haben.
  • Wenn Sie der Ukraine helfen wollen, bitte schauen sie auf unsere Facebookseite und hier.

Lernt Sprachen, versteht die Welt, kommuniziert miteinander. Auf diesem Weg verhindert man Kriege.

Eure Schkola – Sprachschule für Russisch und Ukrainisch
Vikroriia Zagoronova, geboren und aufgewachsen in Berdjansk (Ukraine)
Alexandra Estrina, geboren und aufgewachsen in Moskau (Russland)